Sonntag, 26. Oktober 2014

{Rezension} Wohin die Dinge gehen


In einer kleinen Stadt am Fluss begegnen sich zwei Geheimnisse, die gegensätzlicher nicht sein könnten: Das eine handelt vom ewigen Leben, das andere vom endgültigen Tod. Selma ist sechzehn Jahre alt, als ihre Welt an einem tristen Samstagabend aus den Fugen gerät. Alles beginnt mit einem unheimlichen Traum und mit dem Fremden auf der Kaimauer, der dafür sorgt, dass sie sich selbst nicht mehr wiedererkennt. Während Viktor erbittert darum kämpft, seinen Hunger zu beherrschen, entdeckt Selma ihre eigene, dunkle und wilde Seite. Ihr Leben verwandelt sich in einen Irrgarten aus Angst, Verlockung - und tödlicher Gefahr, denn die junge Frau besitzt eine Gabe, die sie in den Mittelpunkt einer grausamen Verschwörung rückt.

Ist dieses Cover nicht einfach wun-der-voll? Es fängt so perfekt die ganze Stimmung im Buch ein und passt wunderbar zur Story. Das ist definitiv eines der schönsten Cover, die in meinem Regal stehen.

Wohin die Dinge gehen handelt von Selma, einer recht in sich gekehrten, neurotischen 16-Jährigen, die in den Freund ihrer "Freundin" verliebt ist, brav auf ihre Eltern hört und noch keinerlei Erfahrungen mit Junge gesammelt hat.
Als sie eines Tages wieder mit ihren Freunden im "Puppenhaus" feiern ist, trifft sie draußen am See auf Viktor. Der sieht nicht nur gut aus und verdreht ihr den Kopf, sondern birgt ein düsteres Geheimnis. Sofort rutscht sie mit ihm in ein blutiges Abenteuer, das beide immer mehr verändert.

Ich war bereits von den ersten Seiten schwer beeindruckt. Betti Anders' Schreibstil ist wirklich wundervoll und eine solch poetische und tiefgehende Schreibweise finden man wirklich selten. Wenn ich ein vergleich ziehen sollte, so erinnern mich ihr Stil und ihre Wortwahl, die Komposition der Sätze ein Wenig an einen guten Death Metal Songtext. (Bitte lasst euch dadurch nicht abschrecken. Es ist nur mein Vergleich!:D) 
Durch das ganze Buch zieht sich die Handlung wie ein (dunkel-)roter Faden. Es gibt so viele wunderbare Details zu entdecken und trotzdem schweift die Autorin nie ab. 
Alles, was Selma erlebt, erlebt der Leser wirklich selbst mit. Man bekommt einen tiefen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt und mir gefällt es unglaublich gut, wie man den Wandel von den verschieden Charakteren mitbekommt. Wie sie sich verändern, aus sich herauswachsen und (teilweise) vollkommen verwandeln ist wirklich sehr deutlich und schön zu lesen.
Selma, Viktor, Miri und Co. habe ich von Anfang an unglaublich geliebt. Jeder von ihnen ist eine detailliert eigenständige Persönlichkeit mit guten und schlechten Zügen. 
Wohin die Dinge gehen beginnt als schöne, mystisch angehauchte romantische Geschichte, entpuppt sich jedoch bald zu einem abgrundtiefem Horror. An manchen Stellen will man die jeweilen Charaktere einfach rausziehen und tätscheln, so leid haben sie mir manchmal getan.
Mich überraschte wirklich, dass sich hin und wieder Dinge in diesem Buch widergespiegelt haben, die auch in Twilight vorkommen. Allerdings bemerkt man diese nur, wenn man wirklich darauf achtet und ich muss wirklich sagen, dass mich das absolut nicht gestört hat, denn in diesem Buch waren diese Dinge logisch und haben perfekt hineingepasst. (Außerdem sind es wirklich nur Kleinigkeiten.)
Am meisten beeindruckt hat mich aber das Finale der Geschichte. Die Handlung spitzte sich immer mehr zu und zum Schluss war es wie in einem dramatischem Film, in dem die Orchestermusik immer lauter wird und ein lauter Schlag alles beendet.

"Der lange Mantel wurde vom Winde aufgebauscht, und plötzlich wusste Selma, dass der Winter doch keine Königin war. Er war ein König, ein König im schwarzen Mantel, mit kalt funkelnden Augen und einer Haut so weiß wie Schnee."
Seite 81

"[...] 'du bist ein einsames, kleines Mädchen mit einem toten, kleinen Herzen. Du erträgst es nicht, dass jemand etwas geschenkt bekommt, das du dir nicht einmal verdienen könntest. Auch wenn du dafür tausendmal die Beine breit machst.' Er ließ sie los."
Seite 178

Grausam, düster, abwechslungsreich, romantisch und extrem aufregend.
Ein perfektes Buch.
Und perfekt für Halloween. 
Ich hoffe wirklich, dass die Autorin noch mehr Bücher schreibt, denn ihr Stil macht wirklich süchtig.

7/7
(Ja, sie hat ein neues Bewertungssystem. 
Um genauer bewerten zu können, haben mir max. 5 Punkte nicht mehr gereicht.)


(Auf der Verlagsseite steht, dass das Buch nur 256 Seiten hat. Ist wohl ein Fehler, denn da endet erst Kapitel 13.^^)

Ich bedanke mich beim Verlag für das RE!


Kommentare:

  1. Also das Cover ist wirklich wunderschön! Bin jetzt ein bisschen hin- und hergerissen, da ich eigentlich nicht so der Fan von (Jugend-)Romanzen bin ... ehrliche Einschätzung deinerseits: Meinst du, das Buch ist auch was für männliche Leser? ;)

    Liebe Grüße,
    Patrick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich viel lese, was auch nicht gerade "Frauenliteratur" ist, und total angetan von dem Buch bin, würde ich schon sagen, dass auch ein Mann es lesen könnte. Die Romanze wird keinerseits kitschig beschrieben und auch, wenn das Ganze aus Selmas Sicht geschrieben ist, ist es nicht sonderlich "mädchengedankenlastig".^^

      Löschen
    2. Okay danke, dann werd ich es mal auf die Liste setzen :)

      Löschen
  2. Hört sich wirklich toll an - sehr lesenswert. Auf jeden Fall eine Überlegung wert.
    Und die Rezension ist echt gut geschrieben, vor allem, weil du nicht zu viel und nicht zu wenig sagst. Toll!

    Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
    Casey

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt habe ich es endlich geschafft, mich hier anzumelden :). Deshalb auch an dieser Stelle noch einmal herzlichsten Dank für deine tolle Rezension.

    AntwortenLöschen
  4. Grüß dich' liebe Annabel! ☺
    Die Bücher der Rezensionslinks, die du uns geschickt hast, sind nun alle ordnungsgemäß indexiert und deine Links dazu darunter 'eingeordnet'. Vielen Dank für deine Unterstützung! ♥ Komm' beizeiten doch mal wieder bei uns vorbei und lass' uns Arbeit da... :D
    Alles Liebe ♥,
    Janine aus https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/

    AntwortenLöschen
  5. So, ich gehe es mal auf die Wunschliste packen. Es sieht soo schön aus. *_*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. (: