Dienstag, 25. Oktober 2016

Papierverzierer Halloween-Special | 666 - Abaddon



Bereits die Hälfte der Zeit unseres Specials ist verstrichen und nun ist es an mir, euch ein Wenig zu Band 2 von "666" zu erzählen. Dieser Beitrag wird jedoch vielleicht etwas anders als die anderen, da dieses Buch derart frisch aus der Feder des Autors kommt, dass ich es erst diese Nacht vom Verlag bekommen habe. Seht diesen Post also gern auch als einen Übermegasuperspecialbesonderen Post zur Feier des Tages, denn nun ist der zweite Band endlich fertig und ich darf ihn lesen! (Logischerweise wird meine Rezension dazu also auch später folgen.)

Da mir aber bereits der erste Band "Hell's Abyss" so gut gefallen hat, darf ich euch heute trotzdem schon die Fortsetzung etwas genauer zeigen.
Damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt, findet ihr hier meine Rezension zum ersten Band.
Außerdem haben auch Steffi und Carmen Rezensionen für euch geschrieben.

Aber nun zum Buch...




Klappentext:
Die Band »Hell's Abyss« plant nach intensiven Erfolgen in der Heimat ihre erste Europatour. Was augenscheinlich wie das böse Image der Band wirken soll, scheint sich jedoch mehr und mehr zu des Pudels wahrem Kern zu entwickeln. Die hohen Mächte aus Himmel und Hölle bereiten sich auf ein neues Gefecht vor, bei dem auch Abaddon, der Engel des Abgrunds eine wichtige Rolle einnehmen soll. Oder verfolgt er etwa eigene Ziele?  Aus Lucys Hilflosigkeit in Anbetracht des Einflusses, unter dem sie steht, wird schnell ein Kampf um die eigene Wahrnehmung. Von ihren Entscheidungen hängt nicht nur ihr Leben oder das der Bandmitglieder ab – ihre Entscheidungen könnten für alle Menschen ernstzunehmende Folgen haben.







Um nicht zu viel zu spoilern, werde ich euch nicht sehr viel mehr über Lilith verraten als das, was im Steckbrief steht. 


Alter: Unsterblich, optisch um die 30
Körperbau: Schlank, aber nicht dünn. Weibliche Formen, dennoch sportlich
Größe: 1,85 (sollte für das Special jedoch keine Rollen spielen)
Haut: Sehr bleich, fast weiß wie Elfenbein
Haare: Tiefschwarz, hüftlang, Pony gerade, Metallschmuck in den Haaren eingeflochten (möglich)
Augen: Schwarz umrandet, eventuell schwarz, ägyptisch, herrischer Blick
Kleidung: Schwarze Tücher und viel orientalischer Schmuck, klimpert beim gehen oder Leder/Lack, Metallbänder um die Handgelenke
Fingernägel: schwarz und überlang, wie Krallen, glänzend
Besondere Merkmale: Eventuell (je nach Form) schwarze Schwingen und/oder gedrehte Hörner. Lilith liebt übermäßigen Schmuck
Motorik: Lilith' Bewegungen sind grundsätzlich sehr anmutig. Sie scheint beim gehen kaum den Boden zu berühren.

Lilith ist die Tochter Luzifers, des Lichtbringers. Sie steht in der Rangfolge der Hölle ganz weit oben und das läßt sie die Leute auch spüren. Umgeben von Neidern und Emporkömmlingen verfolgt sie ihren Plan, die Erde zu unterwerfen mit unerbittlicher Beharrlichkeit. Sie ist die Erste der Succubi, die Schlange, die Adam den Apfel reichte. Auf unserer Erde trägt sie viele Namen, die sich in fast allen Religionen wiederfinden. Lilith ist allgegenwärtig.


Wie viele von euch sicherlich bereits wissen, existiert Lilith jedoch nicht nur in den 666-Büchern. 
Tatsächlich war Lilith die erste Frau Adams, und nicht etwa Eva. Da sie jedoch eigenwillig und sehr selbstbewusst war und sich Adam nicht unterordnen wollte, verfielen die beiden in Streit miteinander. Lilith sagte daraufhin eine geheime Zauberformel, nämlich den wirklichen Namen Gottes, und flog davon. Sie kam mit einem Dämon zusammen, bekam mit ihm sogar Kinder, doch wurde sie von drei Engeln gefunden. Als Strafe verordnete Gott daraufhin, dass jeden Tag 100 ihrer Kinder umgebracht werden sollten. Lilith selbst ist deshalb gewissermaßen verrückt geworden und hat sich erst dadurch zu einem Dämon verwandelt. 
Da man in der Bibel nichts über sie finden kann und auch andere Informationen eher kläglich sind, ist es trotz allem schwierig, sich festzulegen, wer sie wirklich war. Die einen wollen sie durch und durch als böse Dämonin darstellen, die nichts Gutes im Schilde hat, die anderen sehen in ihr ein Symbol für Freiheit.



Ich selbst sehe Lilith als eine sehr interessante Figur, die leider viel zu oft verschwiegen wird. Ich erinnere mich zurück an meine Kindheit, in der ich jeden Montag eine Stunde zur Christenlehre für Kinder musste und ich erinnere mich zurück an die Bibelstunden, den Religionsunterricht... Da wurde nie auch nur annähernd der Name "Lilith" in den Mund genommen. Schade eigentlich, denn sie ist eigentlich eine wichtige Figur gewesen, egal, ob man sie nun als gut oder böse bezeichnet.

So viel zur "echten" Lilith.:)


Das Gewinnspiel

Platz 1Alle 13 Titel der Tour in Printformat. ( sofern nicht vorhanden: Als E-Book Wunschformat, mobi / epub / pdf)
Platz 2Alle 13 Titel im E-Book Wunschformat (mobi / epub / pdf)
Platz 3Fünf ausgewählte Titel im E-Book Wunschformat

Was ihr dafür tun müsst?
Verkleidet euch als eine Figur aus den von uns vorgestellten Büchern und schickt uns die Bilder per Mail, malt ein passendes Bild, schreibt ein Gedicht... Tobt euch kreativ zu den Büchern aus! Mehr Infos findet ihr dazu hier.

Hoffentlich findet sich auch eine Lilith unter euch, denn ich bin so so SO gespannt, was ihr so aus dem Steckbrief macht! Ich selbst wollte mich eigentlich auch kostümieren und euch ein Bild hochladen, aber da ich nicht riskieren möchte, dass ihr das Foto dann als Vorlage nehmt und alle dann so komisch aussehen wie ich, hole ich das später vielleicht noch nach.:)




1 Kommentar:

  1. Schöner Beitrag. Ich finde es auch irgendwie schade, dass Lilith nur in Horror-Büchern einen Namen findet....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. (: